Heimchen
Seiten:  <<   1   2   »3« 
Informationen
Heimchen (Acheta domesticus) sind hellbraun gefärbt mit dunkler Sprenkelung und je einem dunkelbraunen Band zwischen den Augen und Fühlern. Ausgewachsen sind sie 18 - 25 mm lang, dabei sind die Weibchen größer. Unbeschädigte Fühler übertreffen die Körperlänge. Die Weibchen erkennt man an der etwa 20 mm langen Legeröhre (Ovipositor), der bei alten Tieren der Länge nach aufgespalten ist. Aus den 3 mm langen weißen und sehr schmalen Eiern schlüpfen etwa ebenso große, in den ersten Stunden weißliche, dann sich gräulich verfärbene Jungtiere. Heimchen sind sehr lebhaft und springen erstaunlich weit und hoch.

Grillen und Heimchen ernähren sich von pflanzlichen und tierischen Stoffen. Bewährt hat sich eine Trennung in Trocken- und Feuchtfutter. Als Trockenfutter gibt man Hafer- und Hundeflocken, Fischfutter, Presslinge aller Art, wie für Mäuse, Küken, Meerschweinchen, Hunde oder Schildkröten, sowie Weizenkeime.
Apfel, Karotte und Knöterich (kein Salat!!!) bilden die Grundlage für das Feuchtfutter. Im jahreszeitlichen Wechsel kommen dazu noch allerlei Obst, wie Kirschen, Aprikosen, Weintrauben oder Apfelsinen. Wichtig ist in jedem Fall, dass Obst und Grünzeug frei von Insektiziden und anderen Schadstoffen sind.

Seiten:  <<   1   2   »3« 
Rubrik: Heimchen
Webshop - AW : | : Onlineshop: Futtertierversand Hintze - lebende Futtertiere, Heimchen, Heuschrecken u.v.m. -
Kontakt: Futtertierversand Hintze, Angela Hintze, 14167 Berlin - Email: futtertierversand@gmail.com